Menü
 
Interactive Brokers

Ein Konto bei Interactive Brokers (IB) in Verbindung mit einer Internet Flatrate gilt in Fachkreisen als Garant für schnelle und stabile Realtimecharts. Interactive Brokers erfreut sich bei vielen Tradern wachsender Beliebtheit, da die Transaktionskosten sehr günstig sind und die Handelsplattform gleichzeitig als extrem zuverlässig gilt. Zudem ist man mit einem IB Konto in der Lage internationale Aktien & Futures sowohl Long als auch Short zu handeln.

Setup

SierraChart greift den Datenstrom von IB direkt über die Handelsplattform TWS ab. Welche Werte gechartet werden orientiert sich an der von ihnen individuell bei IB zusammengestellten Datenversorgung und dem Setup der Software. Grundsätzlich lassen sich alle Werte charttechnisch darstellen die sie auch in ihrer IB Trader Workstation (TWS) aufrufen können.

Datenversorgung über Interactive Brokers

Bei einer Datenversorgung über IB werden ausschliesslich Intradaydaten von SierraChart verarbeitet, da IB leider keinerlei historische Daten zur Verfügung stellt.

Diese Lücke füllen die Module SCMagic und SCDownloader. Einzelheiten hierzu finden sie wenn sie den entsprechenden Link im Navigationsmenü anklicken bzw. in der Produktinfo.

Unseren registrierten Anwendern stehen unabhängig davon längere IB Zeitreihen der wichtigsten Indizies & Futures zum Download in einer geschlossenen User Group zur Verfügung. Diese Daten werden von Tradern regelmässig aufgezeichnet & aktualisiert, es besteht allerding aus logistischen & rechtlichen Gründen keine Garantie auf lückenlose Kontinuität.

IB's Realtime Push Daten sind ausserordentlich schnell und stabil, man ist damit extrem zeitnah an den jeweiligen Börsenplätzen und kann sofort auf aktuelle Entwicklungen reagieren. Uns ist bislang kein schnelleres Datensystem bekannt.

Um den IB Datenstrom für SierraChart zu nutzen nehmen sie bitte folgende Einstellungen vor:

  • In der TWS
    Configure -> API -> Socketport -> 7496
    Configure -> API -> Enable ActiveX and Socket Clients
    Flash Movie: TWS

  • In der SierraChart Software
    a) Falls die TWS von IB & SierraChart auf dem selben Computer laufen
    File -> Data Source Settings -> IB auswählen
    Flash Movie: IB

    b) Falls die TWS von IB & SierraChart auf verschiedenen Computern im Netzwerk laufen
    File -> Data Source Settings -> Server Feld -> IP des TWS Rechners eintragen
    Flash Movie: TCP/IP

  • Uhrzeit

    Sierra Charts orientiert sich an der Uhrzeit ihres Computers. Stellen sie sicher das stets die korrekte Uhrzeit eingestellt ist.

    Symbole

    Um die Werte zu definieren, die SierraChart aufzeichnen soll, verfahren sie bitte wie folgt:

  • In der SierraChart Software
    Edit -> Intraday File Update List

    Geben sie in dieser Liste alle Symbole ein, die SierraChart für sie auslesen soll, sobald eine Verbindung mit der TWS steht. Grundsätzlich werden dafür die IB Kürzel der TWS verwendet, allerdings teilweise mit Zusätzen wie unten beschrieben. Geben sie unbedingt alle Werte ein, die sie aufzeichnen möchten. SierraChart liest sie nämlich dann auch aus, wenn kein Chart für den entsprechenden Wert geöffnet ist.

    Hier können sie von IB verwendete Kürzel bei Bedarf nachschlagen.

    Definieren sie ihre Werte wie folgt:

    a) Aktien USA
    IB Kürzel für den betreffenden Wert
    z.B. IBM
    Flash Movie: Aktien US

    b) Aktien von anderen Börsenplätzen
    IB Kürzel gefolgt von S für Stock (Aktie) und dem entsprechenden Börsenplatz.
    z.B. DTE-S-IBIS für die Deutsche Telekom auf Xetra
    oder BMW-S-IBIS für die Bayerischen Motorenwerke auf Xetra
    Flash Movie: Aktien D

    c) Indizies
    IB Kürzel gefolgt von I für Index und dem entsprechenden Börsenplatz
    z.B. DAX-I-DTB für den Dax 30 Index
    oder INDU-I-NYSE für den Dow Jones Industrial
    Flash Movie: Indizes

    d) Futures
    IB Kürzel gefolgt vom Jahr/Monat und dem entsprechenden Börsenplatz
    z.B. DAX-200212-DTB für den Dax Future Dezember 2002
    oder ES-200212-GLOBEX für den S&P Mini Dezember 2002
    Flash Movie: Futures


  • Mit der TWS verbinden

    Verbinden sie SierraChart mit der TWS sobald die von ihnen gewünschten Werte in der File Update List eingepflegt sind.

  • In der SierraChart Software
    File -> Connect to Datafeed (F11)
    Bestätigen sie in der TWS den Verbindungsversuch mit JA
    Flash Movie: Connect

    Ab sofort schreibt SierraChart die Daten für die gewünschten Werte mit, und zwar solange die TWS von IB mit Daten versorgt wird.

  • Chartbook definieren

    Ein Chartbook ist ihre persönliche Zusammenstellung von Charts auf einer Seite.

  • In der Sierra Charts Software
    File -> New Chartbook
    File -> New/Open Intraday Chart
    Flash Movie: Chartbook

    Wählen sie aus der Liste die gewünschten Werte aus. Sie können soviele Charts in einem Chartbook aufnehmen wie sie möchten, bzw. es die Übersichtlichkeit ihres Bildschirmes zulässt. Je grösser die Auflösung desto mehr Charts passen auf eine Seite. Möchten sie einen neuen Wert hinzufügen, so tragen sie diesen auch in der File Update List nachträglich ein, sonst wird er nur mitgeschrieben solange das Chartfenster geöffnet ist.

    Mit den Befehlen 'Tile Horizontally' & 'Tile Vertically' im 'Window' Menü können sie die geöffneten Charts im Fenster sortieren. Sehen sie hierzu auch den zugehörigen Flash Movie. Sichern sie anschliessend ihre Chartbooks und definieren sie bei Bedarf weitere. Sie können nun mit den Funktionstasten F7 & F8 bequem zwischen den Chartbooks hin und herschalten.

  •  

    Home | Impressum | Kontakt
    © Comventure Gmbh - Alle Rechte vorbehalten
    Bitte beachten Sie auch unsere Informationen für Verbraucher nach dem Fernabsatzgesetz